• 1
  • Home
  • Unterstützer
  • Schirmherrschaft & Botschafter

Schirmherrschaft & Botschafter

 

 

„Wir sehen uns zuständig für die Kinder mit den vergessenen Krankheiten. Nur mit Kopf, Herz und Seele können wir so ein großes Projekt realisieren.“ Maria Noce.

 

Schirmherrschaft:

 

Landrat Sven Hinterseh

"Die Unterstützung von Familien mit schwerstkranken Kindern ist das Ziel des geplanten Kinder- und Jugendhospizes „Sternschnuppe“. Das Anliegen, Familien in der dunkelsten Zeit ihres Lebens beistehen zu wollen, kann nicht hoch genug geschätzt werden und bedarf unser aller Dankbarkeit sowie den größten Respekt.

Das Hospiz Via Luce in VS-Schwenningen als Initiator des Projekts hat sich mit dem Bau einer solchen stationären Einrichtung sicher viel vorgenommen. Aufgrund des enormen Engagements, der überragend hohen Motivation und der guten Erfahrungen mit dem gesamten Team des Hospiz in der Vergangenheit, bin ich mir jedoch sicher, dass die Einrichtung bald so hell wie eine Sternschnuppe leuchten und in die Region ausstrahlen wird.

Ich bin daher stolz, Schirmherr für das künftige Kinder- und Jugendhospiz sein zu dürfen, und wünsche dem Projekt von Herzen alles Gute, gutes Gelingen sowie zahlreiche großzügige Spenderinnen und Spender."

 

 

Dr. Rupert Kubon, Oberbürgermeister von Villingen-Schwenningen

"Ein Leben, das erst begonnen und mit hoffnungsvoller Liebe erwartet wurde – und dann die Angst, es viel zu früh schon wieder loslassen zu müssen. Wie schön, dass es mit dem Kinder- und Jugendhospiz 'Sternschnuppe' einen Zufluchtsort gibt, an dem Familien mit sterbenskranken Kindern eine liebevolle Unterstützung sowie den nötigen Rückhalt in dieser schweren Zeit erfahren.

Ein Ort, an dem man gemeinsam dem schweren Aufeinandertreffen von Leben und Vergänglichkeit standhält und die verbleibende Zeit ganz bewusst und intensiv miteinander erlebt."

 

 

Botschafter/-innen

 

Veronika Ciampa, 78089 Unterkirnach

Aus eigener Erfahrung weiß ich, was es heißt, ein Kind gehen zulassen. Der Schmerz sitzt tief. Man kann ihn kaum ertragen. Umso mehr ist es wichtig, dass es eine solche Einrichtung wie das Kinderhospiz – Sternschnuppe gibt.

Hier werden die Familien mit ihrem kranken Kind aufgefangen, und einfühlsam auf das Loslassen ihres Kindes vorbereitet. Auch auf das Leben danach. Ich hätte mir gewünscht, wenn jemand, außer meiner Familie, an meiner Seite gewesen wäre. Doch ich habe meinen Schmerz fünf Jahre verdrängt. 2008 bin an Depression erkrankt. Es war ein harter Weg zurück ins Leben. Schon damals war mir klar, wenn ich in Rente gehe, werde ich soziale Einrichtungen unterstützen. Ich habe mein Leben umgekrempelt und bin unter dem Künstlernamen VeroKAa Autorin geworden.

2016 hörte ich vom Projekt Kinderhospiz Sternschnuppe im Aufbau. Ab sofort stellte ich für mich die Weichen, um mich einzubringen. Ich sammelte Gelder und konnte im Frühjahr 2018 schon einen kleinen Meilenstein/Scheck überreichen. Es ist eine Ehre für mich, als Botschafterin für das Kinderhospiz tätig zu sein.

Sternschnuppe Kinder- und Jugendhospiz

Virchowweg 22
78054 Villingen-Schwenningen

+49 (0) 7720 99 589 70 
 maria.noce@kinderhospiz-sternschnuppe.de

 

 

 

 

Links

 

Hospiz Via Luce
Hospiz Förderverein VS
Die Grasbeißerbande
Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok